Zitronensaft ist ein Wunder, er kann in vielen Situationen verwendet werden und die Ergebnisse sind immer ausgezeichnet.

Zitronensaft in Orchideen

Jeder, der kürzlich Orchideen gekauft hat, kann damit beginnen, die Blätter damit zu besprühen, um eine fantastische, neidische Pflanze zu Hause zu haben.

Zitronensaft ist besonders nützlich, wenn kürzlich gekaufte Orchideen beginnen, ihre Blüten zu verlieren oder längere Zeit nicht blühen.

In diesen Fällen ist es nicht unbedingt erforderlich, geeignete Produkte zu kaufen, die viel kosten und sogar gesundheitsschädlich sein können , da es sich in gewisser Weise um chemische Verbindungen handelt. Auch Naturheilmittel, die zu 100 % wirken, ohne dass dafür Geld ausgegeben werden muss, können sinnvoll sein.

Was sind die besten Lebensbedingungen für die Orchidee?

Orchideenblüten sind wunderschön und farbenfroh und in verschiedenen Formen. Der einzige Nachteil ist, dass sie außerordentlich empfindlich sind. Wenn sie also nicht gut gepflegt werden und die Häuser nicht einladend genug sind, können sie einstürzen.

Es kann sein, dass die Pflanze Schwierigkeiten hat, neue Pflanzen hervorzubringen, und schließlich absterben kann. Dies liegt daran, dass der ideale Lebensraum für die Orchidee sicherlich nicht im Innenbereich liegt. Die Pflanze sollte im Freien stehen und dem Sonnenlicht ausgesetzt sein, auch wenn es nicht direkt ist.

Kurz gesagt, es braucht Bedingungen, die seinem natürlichen Lebensraum sehr ähnlich sind, um gut zu wachsen. Wenn es nicht gelingt, seinen Lebensraum wiederherzustellen, werden die Blüten abfallen und natürlich auch ihr vorzeitiger Tod.

Warum Zitronensaft gut für Orchideen ist

Zitronensaft ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und kommt genau in diesem Zusammenhang ins Spiel, weil er den Boden sauer werden lässt, also zur besten Nahrungsquelle für die Orchidee wird.

Hier erfahren Sie, wie Sie es auf drei sehr einfache und schnelle Arten verwenden können, für die nicht unbedingt ein grüner Daumen erforderlich ist.

Der Ad-hoc-Dünger, zubereitet mit Wasser und Zitrone

Um den Ad-hoc-Dünger vorzubereiten, reicht es aus, Wasser und Zitronensaft zu verwenden, um den Wurzeln der Orchidee neues Leben einzuhauchen , die ohne die richtige Ernährung schnell verfaulen.

Mischen Sie daher 100 ml Zitronensaft in 3 Liter Wasser. Mit dieser Lösung gießen Sie die Orchidee alle sechs Wochen. Zitronensaft verlängert die Lebensdauer der Pflanze und hält Insekten und Pilze aller Art fern.

Dieses letzte Detail ist sehr wichtig, da der Schutz der Pflanze vor Parasiten ein langes Leben der Orchidee ermöglicht.

Hier sind die letzten beiden Tricks, die die Orchidee zu einer spektakulären Pflanze machen

Ein zweiter Trick, der so effektiv ist, dass die Orchideenblätter auf den ersten Blick glänzend, angenehm und gesund bleiben, erfordert die alleinige Verwendung von Zitronensaft. Hier erfahren Sie, wie Sie es verwenden.

Den Zitronensaft auspressen und in einem Wattebausch einweichen. Dieses wird dann direkt auf die Blätter weitergegeben. Der Trick besteht darin, es nicht zu übertreiben : Wenn Sie zu den angegebenen Zeiten die richtige Menge Zitronensaft auftragen, verbessert sich das Aussehen der Orchidee innerhalb weniger Tage, sogar radikal.

Abschließend ist hier der dritte Trick. Gießen Sie etwas Wasser auf einen Teller und fügen Sie den Saft von 4 Zitronen hinzu. Dann wird es in die Orchideenvase gestellt, damit es die Lösung aufnimmt. Lassen Sie es dort mindestens eine halbe Stunde lang.

Der Trick wird zweimal pro Woche wiederholt. Das Ergebnis wird sichtbar sein, da die Pflanze sofort beginnt, viele Blüten zu produzieren , die viel länger halten.

Was den Bewässerungszyklus betrifft, reicht es aus, die Pflanze im Frühjahr 1-2 Mal pro Woche, im Sommer 2-3 Mal pro Woche, im Herbst 1-2 Mal pro Woche und im Winter maximal alle 7-10 Tage zu gießen oder wenn das Land trocken zu sein scheint.

Copy