Pelargonie, eine Pflanze mit leuchtenden Farben und einem berauschenden Duft, ist eine der beliebtesten Blumen zur Dekoration von Balkonen und Gärten. Mit seinen funkelnden Blütenblättern, die in Rot, Rosa, Lila oder Weiß gefärbt sind, ist Pelargonium eine Explosion der Schönheit, die alle Blicke auf sich zieht. Aber wissen Sie, wie Sie sich am besten darum kümmern? Und vor allem, haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, es zu multiplizieren, um eine Pelargonien in einem Busch zu erzeugen? So geht’s.

Pflanzen

Pelargonie, auch Geranie genannt, ist eine Zierpflanze, die durch ihre Schönheit und Vielseitigkeit besticht. Pelargonien stammen aus dem südlichen Afrika und haben sich aufgrund ihrer unglaublichen Fähigkeit, sich an verschiedene Klimazonen und Umgebungen anzupassen, auf der ganzen Welt verbreitet. Diese Pflanze hat dichtes Laub und bunte Blüten, die jeden Raum fröhlicher und einladender machen. Es eignet sich perfekt, um Balkone, Terrassen oder Gärten mit einem Hauch von Farbe und Eleganz zu verschönern.

Aber was genau ist Pelargonium? Es handelt sich um eine Pflanze aus der Familie der Geraniaceae, die sich durch fleischige Blätter und Blüten auszeichnet, die in auffälligen Blütenständen gruppiert sind. Es gibt verschiedene Pelargoniensorten, jede mit ihren eigenen ästhetischen Besonderheiten und Anbauanforderungen.

Einer der Hauptgründe für den Erfolg der Pelargonie ist ihre Leichtigkeit des Wachstums und der Pflege. Diese Pflanze erfordert keine besondere Aufmerksamkeit und ist resistent gegen häufige Krankheiten von Gartenblumen. Es gibt jedoch einige grundlegende Hinweise, um eine ordnungsgemäße Kultivierung von Pelargonium zu gewährleisten.

Um Ihre Pelargonie gesund zu halten, stellen Sie sie unbedingt an einen sonnigen Ort, der jedoch vor direktem Wind geschützt ist. Gießen Sie die Pflanze regelmäßig, um eine Stagnation des Wassers im Untersetzer zu vermeiden. Darüber hinaus ist es wichtig, Pelargonien während der Blütezeit zu düngen. Aber lassen Sie uns herausfinden, wie man Pelargonien in einem Busch herstellt.

Wie man eine Pelargonie heilt

Pelargonien sind eine Pflanze, die wegen ihrer Schönheit und Widerstandsfähigkeit sehr beliebt ist. Wie alle Pflanzen benötigt sie jedoch die richtige Pflege, um zu gedeihen. Hier sind einige Tipps zur Pflege eines Pelargoniums.

Spezifische Pflege für eine Pelargonie

Zunächst ist es wichtig, die richtige Erde für Ihr Pelargonium zu wählen. Diese Pflanze bevorzugt gut durchlässige und nährstoffreiche Böden. Stellen Sie sicher, dass der Topf oder das Blumenbeet, in dem Sie sie anbauen, eine gute Drainage hat und einen speziellen Boden für blühende Pflanzen verwendet.

Eine weitere grundlegende Sache ist die richtige Bewässerung von Pelargonien. Vermeiden Sie es, es zu oft zu gießen, da es überschüssiges Wasser nicht verträgt. Warten Sie, bis die Erde leicht getrocknet ist, bevor Sie erneut gießen. Stellen Sie Ihre Pelargonien unbedingt an einen sonnigen Ort. Diese Pflanzen lieben direktes Sonnenlicht und brauchen es, um  üppig zu wachsen und üppige Blüten zu produzieren.

Vergessen Sie auch nicht, Ihre Pelargonie regelmäßig zu beschneiden. Entfernen Sie verwelkte Blüten, sobald sie entstehen, und beschneiden Sie trockene oder beschädigte Teile der Pflanze, um ein gesundes neues Wachstum zu stimulieren.

Mit diesen einfachen Tricks können Sie Ihrem geliebten Pelargonium auf dem Balkon oder im Garten ein langes Leben garantieren. Und kümmere dich sorgfältig um ihn und vermeide kleine Fehler, die sein Wachstum beeinträchtigen können. Und lassen Sie uns zusätzlich zur Hauptpflege herausfinden, wie Sie jede Pelargonie in einen Busch verwandeln können.

Die wichtigsten Techniken zur Umwandlung von Pelargonien

Die wichtigsten Techniken zur Vermehrung einer Pelargonie können sehr nützlich sein, um mehr Pflanzen dieser schönen Blumensorte zu haben und sie zu einem schönen Busch zu machen. Es gibt verschiedene Methoden, die Sie verwenden können, abhängig von Ihren Vorlieben und verfügbaren Ressourcen.

Wie man es in einen Busch verwandelt

Eine der gebräuchlichsten Techniken ist das Schneiden. Um es zu machen, schneiden Sie einfach einen Teil des Stängels einer gesunden und starken Pflanze ab und achten Sie darauf, dass Sie ein paar Blätter in den entnommenen Abschnitt aufnehmen. Dann wird der Steckling in einen Topf mit frischem, gut durchlässigem Lehm gegeben, wobei die Erde leicht feucht gehalten wird, bis die Wurzeln erscheinen.

Eine weitere effektive Technik ist die des Pfropfens. Diese Methode erfordert mehr Geschick und Aufmerksamkeit, da sie darin besteht, zwei verschiedene Pflanzen zu kombinieren, die Knospe oder den oberen Teil einer gewünschten Pflanze (den Wurzelstock) zu nehmen und sie auf den Stamm oder auf die Basis einer anderen Pflanze (das Transplantat) zu pfropfen. Es ist wichtig, dass die beiden Teile perfekt zusammenpassen, damit das Transplantat richtig haften kann. Und das Ergebnis, das herauskommt, wird wirklich erstaunlich sein, denn für diese Technik können Sie auch zwei Geranienzweige in verschiedenen Farben verwenden.

Schließlich gibt es auch die Möglichkeit, Pelargonien durch die Teilung von Büscheln zu vermehren. Diese Methode kann im Frühjahr oder Frühsommer durchgeführt werden, wenn die Pflanzen noch jung und kräftig sind. Trennen Sie die Büschel einfach vorsichtig mit Hilfe eines scharfen Messers oder einer sauberen Schere von der Mutterpflanze und vergraben Sie sie in einem anderen Topf. Denken Sie daran, immer einen für diese Pflanzenart geeigneten Kompost zu verwenden und eine Drainageschicht auf dem Boden des Topfes zu bilden.

Fünf Minuten, Pelargonium in einem Busch

Fünf Minuten können den Unterschied zwischen einer einfachen Pelargonie und einem wunderbaren Strauch mit bunten Blumen ausmachen. Wenn Sie Pelargonien auf dem Balkon oder im Garten haben und sie in eine echte Attraktion verwandeln möchten, dann befolgen Sie diese einfachen Schritte, um sie schnell zu vermehren.

Fünf Minuten, Pelargonium in einem Busch

Die Haupttechnik, um mehr Pelargonienpflanzen zu erhalten, ist Taleggio. Nehmen Sie eine gesunde Pflanze mit gut entwickelten Zweigen und schneiden Sie einige ihrer Seitenzweige ab. Stellen Sie sicher, dass jeder Zweig mindestens 3-4 Knoten hat, da von hier aus neue Wurzeln wachsen.

Dann nehmen wir unsere abgeschnittenen Zweige und entfernen vorsichtig alle Blätter von der unteren Hälfte des Zweiges. Dadurch wird sichergestellt, dass die gesamte Energie der Pflanze in das Wurzelwachstum fließt, anstatt die Blätter zu ernähren. Jetzt füllen wir einen kleinen Topf mit feuchter Erde und machen ein Loch in die Mitte, um unseren Zweig einzusetzen, ohne die oberen Knoten zu beschädigen. Wir bedecken die Unterseite des Stammes gut mit Erde und üben einen leichten Druck um ihn herum aus, um ihn zu stabilisieren. Drücken Sie den Mutterboden nicht stark zusammen, da sonst die Wurzeln ersticken.

Schließlich stellen wir unseren neuen Sämling in volles Sonnenlicht, vermeiden aber die direkte Exposition gegenüber intensiven Sonnenstrahlen während der heißesten Stunden des Tages. Wenn Sie zerbrechlich und die Sonne zu stark ist, riskieren Sie, dass sie vollständig verbrennt. Halten Sie sie also ständig hydratisiert, indem Sie Wasser auf der Pflanze verdampfen, dies sollte geschehen, wenn sie im Schatten steht und der Innenboden keine hohe Temperatur hat.

Jetzt, da Sie diese einfache Technik gelernt haben, müssen Sie nur noch Pelargonien in einen Busch verwandeln.

Copy