Es gibt ein paar Schritte, auf die Sie achten sollten. Hier sind sie.

 

Die Zitronenpflanze kann auch zu Hause angebaut werden, um ihre duftenden Zitrusfrüchte immer zur Verfügung zu haben.

Wenn es übertragen werden muss, müssen eine Reihe von Schritten ausgeführt werden, um sicherzustellen, dass der Vorgang erfolgreich ist.

Mal sehen, welche das sind.

  1. Saison: Wie bei allen Pflanzen ist es auch in diesem Fall wichtig, ihre Saisonalität zu respektieren. Die ideale Jahreszeit zum Dekantieren der Zitronenpflanze ist der Frühlingsanfang.
  2. Boden: Es ist wichtig, einen hochwertigen und vor allem durchlässigen Boden zu wählen, um eine Wasserstagnation zu vermeiden.
  3. Behälter: Es ist wichtig, dass der Topf, in dem sich die Pflanze befindet, die richtige Größe hat. Der ideale muss groß genug sein, damit die Wurzeln den nötigen Platz haben, um gesund zu wachsen.
  4. So geht’s: Nachdem Sie es aus dem vorherigen Behälter genommen haben, tauchen Sie die Wurzeln mindestens 10-15 Minuten lang in Wasser. Machen Sie danach ein Loch in die Mitte der Erde, setzen Sie die Wurzeln ein und fügen Sie die erforderliche Erde hinzu. Machen Sie danach mit einem ziemlich langen und scharfen Gegenstand Löcher, um Luft zu entfernen.
  5. Wasser: Nach dem Umfüllen der Pflanze ist es wichtig, sie regelmäßig zu befeuchten und darauf zu achten, dass der Boden immer feucht ist.
  6. Position: Stellen Sie die gerade dekantierte Pflanze für ein paar Tage an einen schattigen Ort. Wenn Sie danach bemerken, dass es wieder zu wachsen begonnen hat, stellen Sie es an einen helleren Ort.
Copy