Um es immer frisch, grün und duftend zu haben.

 

Wenn Sie Kräuter lieben, werden Sie auf jeden Fall einen Basilikumsämling auf Ihrem Balkon oder Ihrer Fensterbank haben. Mit seinem Duft eignet er sich perfekt zum Würzen zahlreicher Zubereitungen in der Küche.

Basilikum ist jedoch eine sehr empfindliche Pflanze und neigt dazu, sofort zu verwelken, wenn sie nicht richtig gepflegt wird.

Sehen wir uns also einige nützliche Ratschläge an, damit es länger hält.

  1. Dünger: Dünger ist ein grundlegender Bestandteil für die Fütterung von Pflanzen. Im Fall von Basilikum basiert das ideale auf Kaffeesatz: Zerbröseln Sie ihn und verteilen Sie ihn auf dem Boden, dann befeuchten Sie ihn mit Wasser. Sie können diesen Vorgang auch einmal pro Woche wiederholen.
  2. Standort: Die Platzierung der Pflanze an der richtigen Stelle kann das Wachstum fördern. Im Frühjahr kann Basilikum nach draußen gestellt werden, wenn die Temperaturen mild genug sind (nicht unter 15 Grad) und wo es mindestens 4 Stunden am Tag Sonnenlicht genießen kann.
  3. Papier: Wenn es sich jedoch um einen neu gekauften Sämling handelt, müssen alle Verpackungen entfernt werden, mit denen sie normalerweise verpackt sind.
  4. Untertasse: Wenn Sie es täglich überprüfen, können Sie sich ein Bild von der idealen Wassermenge für Basilikum machen. Wenn Sie feststellen, dass es mit Wasser gefüllt ist, leeren Sie es, da überschüssiges Wasser dazu führen kann, dass die Wurzeln faulen.
  5. Trockene Blätter: Wenn Sie trockene, gelbe oder gefleckte Blätter bemerken, entfernen Sie sie einfach, indem Sie sie vorsichtig mit den Händen entfernen, um zu verhinderndass sich Krankheiten auf den Rest der Pflanze ausbreiten.
Copy