Wissen Sie, was die Vorteile von Kompost sind? Und wie kann man das Beste daraus machen?

Kompost ist ein natürlicher Dünger, eine Art Erde, die durch Kompostierung (daher der Name) von Abfällen und organischen Abfällen gewonnen wird.

Es ersetzt im Gartenbau die kommerziellen und industriellen Produkte auf dem Markt, da es reich an Eigenschaften und Vorteilen für Pflanzen ist.

Schauen wir uns also genau an, was sie sind und wie man sie richtig für unsere Pflanzen verwendet.

  1. Nährstoffe: Kompost enthält vor allem eine Reihe wichtiger Nährstoffe für Pflanzen. Diese sind grundlegend für den Wachstums- und Entwicklungsprozess; Es trägt auch zur Fruchtbarkeit des Bodens bei.
  2. Pestizid: Eine weniger bekannte, aber nicht weniger wichtige Funktion von Kompost ist die eines natürlichen Pestizids. Die oben genannten Nährstoffe tragen dazu bei, die Pflanzen zu stärken und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sie Krankheiten entwickeln und dem Angriff von Pestiziden ausgesetzt sind.
  3. Entwässerung: Die Verwendung von Kompost kann auch zur Gesundheit des Bodens selbst und damit zur Gesundheit der Pflanze beitragen. Tatsächlich macht es den Boden weniger kompakt und hart und begünstigt seine Fähigkeit, überschüssiges Wasser abzuleiten.
  4. Wurzeln: Wenn Sie einige Stecklinge bewurzeln möchten, kann Kompost bei diesem Prozess eine große Hilfe sein. Legen Sie die Stecklinge dann in eine Mischung aus Erde und Kompost, um gesunde, starke Wurzeln zu entwickeln.
  5. Anwendung: Um sicherzustellen, dass die oben beschriebenen Eigenschaften voll ausgeschöpft werden, muss Kompost richtig verwendet werden. Um es aufzutragen, müssen Sie leicht in die oberste Schicht des Bodens “graben”, in dem sich Ihre Pflanze befindet, hier Ihre Dosis Kompost eingeben und dann mit der Erde mischen. Zum Schluss Wasser geben. Sie können diesen Vorgang alle 20-25 Tage wiederholen.

 

Copy