Durch die Sommerhitze wird das Gras braun und trocknet schnell aus. Wir verraten Ihnen die häufigsten Fehler und geben Ihnen Ratschläge zur Rettung Ihres Rasens.

Wir haben ein, zwei Tage lang nicht aufgepasst und die Sonne hatte das Gras bereits völlig ausgetrocknet und in braunes Stroh verwandelt. Eine schöne Verschwendung! Und was nun tun?

Machen Sie sich keine Sorgen, Ihre Grünfläche ist nicht hoffnungslos verloren. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihren Rasen zu schonen und Ihnen sagen, welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.

Wichtig bei der Rasenpflege: Nur morgens & abends

Wussten Sie, dass die Tageszeit bei der Bewässerung Ihres Rasens eine wichtige Rolle spielt? Und genau hier machen viele einen entscheidenden Fehler. Tatsächlich haben diejenigen, die denken „Ich habe meinen Rasen jeden Tag gegossen, aber er wurde trotzdem braun“, wahrscheinlich zur falschen Zeit gegossen.

Zunächst müssen Sie den Rasen immer morgens und abends bewässern. In der Mittagssonne würde der Rasen noch stärker versengen. Tatsächlich bewirkt das Wasser auf den Grashalmen einen Vergrößerungseffekt, der die Hitze noch weiter konzentriert und intensiviert.

Es empfiehlt sich außerdem, den Rasen morgens oder abends zu mähen. Tatsächlich sind die Stränge aufgrund des Schnitts sehr empfindlich und die „Schnittwunden“ brauchen Zeit, um sich zu schließen. Der Morgen oder Abend ist daher die ideale Zeit, da die Sonne nicht direkt auf die offenen Grashalme scheint.

Verwandeln Sie Braun in Grün in drei Schritten!

  1. Wenn Ihr Rasen bereits trocken und braun ist, sollten Sie zunächst einen für Ihren Rasen geeigneten Dünger verwenden. Sie können sich in einem Baumarkt beraten lassen. Anschließend verteilen Sie den Dünger gleichmäßig auf der Fläche. Achten Sie auch hier darauf, dies morgens oder abends zu tun, da das Gras dann am meisten absorbiert.
  2. Der zweite Schritt besteht darin, den Rasen gut zu bewässern, am besten jeden zweiten Abend.
  3. Der dritte Schritt ist der einfachste. Dabei geht es darum, das Gras ruhen zu lassen und seine Batterien wieder aufzuladen. Wenn Sie ihn dennoch mähen müssen, achten Sie darauf, ihn nicht kürzer als 3,5 cm zu schneiden.

Nach etwa anderthalb Wochen sollten Sie einen schönen und vor allem grünen Rasen haben! Ist dies nicht der Fall, sieht es so aus, als wären die Wurzeln Ihres Rasens tot. In diesem Fall bleibt nur die Anlage eines neuen Rasens.

Copy