Mit dieser uralten Abkochung befällt kein Pilz mehr Ihre Pflanzen! Darauf können Sie wetten!

Pilzkrankheiten gehören zu den häufigsten Problemen, mit denen viele Pflanzen konfrontiert werden können. Diese Infektionen können verschiedene Schäden an der Pflanze verursachen, vom Austrocknen der Blätter bis zum Absterben der gesamten Struktur. Aber die Kenntnis eines natürlichen Heilmittels kann einen Unterschied machen.

Tatsächlich gilt Schachtelhalm als hervorragende Lösung gegen Pilzkrankheiten bei Pflanzen. Dank der antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften dieser Pflanze haben Schädlinge nicht die geringste Chance, Ihren Garten anzugreifen. Wenn Sie sich für eine natürliche Behandlung entscheiden, können Sie nicht nur den Einsatz schädlicher Chemikalien vermeiden, sondern auch die wunderbaren Früchte Ihres Gartens ohne Angst genießen.

Dieses Kraut hat sich als wirksame Waffe gegen Mehltau und Mehltau, aber auch gegen Wurzelfäule erwiesen, ohne die behandelten Pflanzen zu schädigen. Aus diesem Grund ist Schachtelhalm eine praktische und sichere Lösung für alle, die ihre Pflanzen auf natürliche Weise pflegen möchten.

Schachtelhalm-Abkochung: wie man sie zubereitet

Die beste Erntezeit ist von Juni bis August. Das Sammeln ist sehr einfach, es sind weder Schere noch Messer erforderlich, es lässt sich leicht mit den Händen lösen. Nach dem Sammeln Bündel bilden, binden und kopfüber an einem kühlen, belüfteten und gut geschützten Ort trocknen lassen. Auf diese Weise können Sie es die ganze Saison über behalten.

Mit dieser uralten Abkochung befällt kein Pilz mehr Ihre Pflanzen, das sollten Sie tun:

300 g frischer Schachtelhalm oder 100 g getrockneter Schachtelhalm; Alle Zweige gut hacken und in 1 Liter Wasser geben. Bei Hitze etwa 30 Minuten, vorzugsweise 1 Stunde, kochen lassen. Lassen Sie es gut abkühlen und drücken Sie dann den letzten Tropfen aus dem Schachtelhalm. Geben Sie zu diesem Zeitpunkt 4 Liter Wasser zu Ihrem Extrakt hinzu, um es in Ihrem Garten zu versprühen.

Copy